Ein Geburtstag im Sommer oder die neun ????????? und der Raub im Museum



 

Unsere Tochter hat in diesem Jahr entschieden ihren Geburtstag im Sommer
zu feiern und nicht im Winter, wann sie eigentlich Geburtstag hat.
Somit konnten wir eine super Sommer-Übernachtungs-Geburtstagsparty planen.
Das Wetter hat auch super mitgespielt! 
Lilli hat sich eine Drei ??? Party gewünscht, bei der sie einen Fall lösen müssen.
Diesmal habe ich mich bei der Deko nicht vom Motto leiten lassen,
sondern draußen einen sommerlichen Geburtstagstisch aufgebaut.


 

 Den Einladungskarten konnte man entnehmen, welcher Fall zu lösen war:

Die neun ????????? und der Raub im Museum:

Eine wertvolle Teemischung wurde aus dem Teemuseum gestohlen und
die neun Detektive wurden um mithilfe gebeten!


Einige Tage zuvor bin ich alle Stationen abgelaufen und habe
die Hinweise, Rätsel und Aufgaben bei den jeweiligen Stationen hinterlegt. 
Ich muss sagen, alle Läden und Stationen haben super mitgemacht und es hat alles prima geklappt.

 Für die Schatzsuche habe ich den Kindern kleine Tüten gebastelt, in der sie
alles finden, was sie für die Suche benötigen. 
  • ein kleines Schreibheft
  • einen Bleistift
  • eine Lupe
  • eine Geheimschriftschablone
  • einen neun ????????? Ausweis
  • etwas Proviant (Getränke und ein Teil Süßes)
Die Tüten habe ich aus DIN A4 Faltentaschen gebastelt, indem ich sie auf die Hälfte gekürzt habe,
mit Ösen versehen und ein Bändchen angebracht habe, damit sie als "Umhängetasche"
benutzt werden können. Die Taschen habe ich jeweils mit einem Namenschild und "Tasseln" beklebt, damit
es zu keinen Verwechslungen kommt.




Der Fall begann so: Die Kinder erhielten einen Brief , in dem sie um
Mithilfe gebeten wurden. Die Täter hatten im Museum eine Spur hinterlassen,
einen Zeitaungsausschnitt mit einer Immobilienanzeige.
Dies war also ihre erst Spur, es ging ins nächst gelegende Immobilienbüro!

Hier hatten die Mitarbeiter einen Schlüssel versteckt, den sie suchen mussten. Mit diesem
Schlüssel konnten sie den Briefkasten öffnen, in dem der nächste Hinweis versteckt lag.
 In diesem Umschlag war für jedes Kind ein Zettel, mit einer Geheimbotschaft, die mit
der Geheimschriftschablone zu entschlüsseln war.
Die einzelnen Wörter mussten sie in die richtige Reihenfolge bringen.
Heraus kam: "Gelb, gelb, gelb, sind alle meine Kleider, weil...."
nun mussten sie erraten, wie es weiter ging: "weil mein Schatz ein Postmann ist"
Die nächste Station war also die Post!

Hier habe ich kurzerhand einen Umschlag in der Telefonzelle vor der Post hinterlegt.
Im Umschlag wieder Aufgaben für jedes Kind:
Rechenaufgaben, die am Ende die Zahlen einer Telefonnummer ergaben, die
sie von der Telefonzelle aus anrufen sollten.
Der nächste Hinweis kam also per Telefon.

Er hieß wie folgt:

Findet Findus (dies ist der Name unserer Bücherei)
und eine Nummer (die Buchnummer in der Bücherei, in der der nächste Hinweis
versteckt war) mit der Buchnummer und Hilfe des Büchereicomputers konnten Sie
den richtigen Buchtitel herausfinden.

Im Buch waren wieder Zettel für jedes Kind versteckt, diesmal ein Text
in der Schriftgröße 2, die sie mit Hilfe der Lupe entziffern mussten und
wieder in die richtige Reihenfolge bringen sollten.

Der Text lautete wie folgt:
"Im Cafe steht ein Kuchen, bringt dem holländischen Blumenhändler einen Kuchen"

Nächste Station war also das Cafe, um einen Kuchen zu holen (den ich im Vorfeld schon bezahlt habe),
um diesen unserem holländischen Böumenhändler Theo zu bringen.

Theo hatte nach Übergabe des Kuchens, den nächsten Hinweis:

Sie sollten Blumen verschenken (auch diese hatte ich vorher schon bezahlt)

Jedes Kind hatte ein kleines Kreuzworträtsel zu lösen. Das Lösungswort des Kreuzworträtsels ergab:
"Teeverkäuferin" --> auch dieser Person sollten Sie eine Blume schenken.

Das hieß, sie mussten eine Teeverkäuferin finden, der Sie eine Blume schenken sollten.
In diesem Fall war es die Verkäuferin im Teeladen.
Hier fanden sie nun die geraubte Teedose und konnten sie
wieder zurück ins Museum bringen.

Die Jagd endete natürlich im Teemuseum, indem die Kinder den geraubten Tee 
dorthin zurückbrachten. Zur Belohnung haben alle Kinder eine leckere 
Teemischung erhalten.




Als alle von der Schatzsuche zurück waren, gab es im Garten Kuchen und Getränke.
Lilli hat sich einen Mohnstriezel und einen Zitronenkuchen gewünscht.
Solche Kuchen finde ich für Kindergeburtstage immer super, da sie so auf die Hand genommen
werden können. Dazu gab es leckere Kirsch-Apfelsaft-Schorle aus dem Getränkespender,
den übrigens alle Kinder MEGA fanden und sich auch ausreichend bedienten ;-)
Ich habe meinen Getränkespender im letzten Jahr beim Depot gekauft und finde ihn sehr praktisch,
da er einen Zinkeimer dabei hat, auf dem der Spender stehen kann! (Ich meine,
dass ich ihn auch aktuell gerade wieder beim Depot gesehen habe)








Hier kommt das Rezept für den weltleckersten Mohnstriezel:

Hefeteig:
500 g Mehl
80 g Zucker
1 Prise Salz
1 Paket frische Hefe
200 ml lauwarme Milch
2 Eier
100 g weiche Butter

Für die Füllung:
500 ml Milch
1 Pak. Vanille-Pudding
4 EL Zucker
200 g Mohn (ich nehme immer den ungemahlenen, da ich keine Maschine
zum mahlen habe :-)

Streussel:
100 g Butter
100 g Zucker
150 g Mehl

Dann noch 200 g Puderzucker für den Guß

Zu allererst aus allen Zutaten einen  Hefeteig herstellen und gehen lassen.
Danach den Vanillepudding mit Zucker kochen und zum Schluss den Mohn hinzugeben.
Für die Butterstreussel Butter, Zucker und Mehl miteinander vermischen.

Den Hefeteig auf Backblechgröße ausrollen und mit der Pudding-Mohn-Mischung bestreichen
(die Ränder auslassen) und den Teig aufrollen.
Den Teig mit etwas Wasser befeuchten und die Streussel darauf verteilen.

Den Kuchen bei 200 °C im vorgeheizten Backofen ca. 40-45 Minuten backen.

Mit viel Zuckerguß begießen :-)








Und hier gibt es blitzschnellen Zitronenkuchen:

200 g Butter
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
4 Eier
200 g Mehl
50 g Speisestärke
1 gehäufter TL Backpulver
1 P. Zitroback oder Abrieb eine Biozitrone

150 g Puderzucker 
Saft einer Zitrone  

Kastenform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 175 °C vorheizen.
Butter Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier nach und nach hinzugeben und
das Mehl und die Speisestärke langsam dazu geben. Bei  175 °C ca. 45 Minuten backen.
In der Form auskühlen lassen. Für den Guß Zucker mit Zitronensaft vermischen und
auf dem Kuchen verteilen.










Wir werden jetzt den Start der Ferien genießen.
 Ich wünsche euch ein schönes Wochenende und einen tollen Start in die Ferien!

Alles Liebe
Maike
♥♥♥





Verlinkt mit: engelundbanditen

Kommentare:

  1. Tolle Ideen, danke! Den Mohnstrietzel muss ich unbedingt ausprobieren!
    ICh würde mcih freuen, wenn Du den Beitrag bei meiner Linkparty "Herzlich eingeladen" verlinkst, das Lonk-up findest Du unter meinem aktuellen Beitrag.

    Habt ein schönes Wochenende! LG, Yvette

    AntwortenLöschen
  2. Wahnsinn. Was für eine Aktion....
    Kann man dich buchen? ;-))
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  3. ohhhhhh is des ein SPAß....
    mei so viel AUFWAND
    oba wos macht ma nit alles für de KINDA gell

    de REZEPTALEN hob i ma scho gschpeichert,,,freu,,,freu

    hob no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  4. Boa wie cool! Die 9 Fragenzeichen waren sicher begeistert..
    Uhh ich hab ja so lust mal wieder so einen geburtstag zu organisieren.. aber da werd ich jetzt wohl warten müssen bis ich selbst kinder im passenden alter hab :(

    AntwortenLöschen